ur portrait

Akademische berufliche Tätigkeiten:

4/2017

Gastprofessor für Literarisches Schreiben an der Jan Dlugosz Universität in Tschenstochau/Polen

seit 1.12.2013

Hauptberuflicher Professor für Kultur- und Medienwissenschaft

seit 1.12.2013

Rektor und Leiter des Hochschulprogramms der Akademie Faber-Castell in Stein/Nürnberg in Kooperation mit der staatl. anerkannten DIPLOMA-Hochschule

seit 11/2013

externer Wissenschaftlicher Mitarbeiter Ruhr-Universität Bochum (Kultur/Sozialwissenschaften/Kriminologie)

8-11/2013        

wissenschaftlicher Projektmitarbeiter Ruhr-Universität Bochum (Kultur/Sozialwissenschaften/Kriminologie)

2012 (vorübergehend, im Nebenamt/ehrenamtlich/DAAD-unterstützt)

Studiengangsleiter für Media Studies an der Euro-Caucasian University Tbilisi /Georgien, bestehender Bachelor-Studiengang Media Studies/Journalism, Aufbau eines Master-Studienganges.

2008-2009 (im Nebenamt)

Gastprofessor an der Karlshochschule International University Karlsruhe (FH): Freizeitpsychologie.

2007-2013          

Nach der staatlichen Anerkennung der IB-Hochschule Berlin als Hochschule für Soziales und Kommunikation des Internationalen Bundes e.V. (gegründet 1949 u.a. durch Carlo Schmid) am 9.7.2007 Berufung zum hauptberuflichen Professor für Kultur- und Sozialwissenschaften durch den Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin und Gründungsrektor für den Aufbau und die Etablierung der Hochschule mit Sitz in Berlin und Studienzentren in Stuttgart und Köln.

Gründungsrektor und Rektor dieser Hochschule seit Juli 2006 und für die erste Amtsperiode bis April 2013, Sitz des Rektorates: Stuttgart und Berlin.

Hauptaufgabe: Akademisierung von Fachschulberufen / Verzahnung von Berufsschulausbildungen mit akademischer Bildung / Angebot alternativer Studienstrukturen wie z.B. berufsbegleitendes Studium, eLearning.

1.11.2006

Beauftragung mit der Leitung der Aufbaugruppe der neu zu gründenden IB-Hochschule Berlin / IB-Hochschulverbund Berlin / Stuttgart, Führung zur staatlichen Anerkennung als Hochschule im Land Berlin (staatl. Anerkennung: 9.7.2007)

2006-2014

Gastprofessor, ab 2007 ordentlicher Universitätsprofessor mit kompakten Lehr- und Prüfungsaufenthalten an der Fakultät für Geisteswissenschaften, Matej-Bel-Universität in Banská Bystrica, Slowakei, Fach: Deutsche Kultur.

3.6.2005

Berufung zum hauptberuflichen Professor, Denomination: Kultur- und Medienstudien, an der Internationalen Hochschule Calw (FH) durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (bis Oktober 2006)

Seit 1.4.2005

Mitglied im Vorstand des Forschungsinstitutes WORLD_DRIVES – International Center of Competence for Practice and Social Research der Stiftung Weltgesellschaft / World Society Foundation Zürich/Schweiz (sozial-, kultur- und medienwissenschaftliche Forschungen) in einem weltweiten Netzwerk

1/2005

Hauptberuflicher Dozent für Kultur- und Medienstudien an der Internationalen Hochschule Calw (staatl. anerk. FH) (in Amtsunion mit der Tätigkeit als Prorektor), Aufbau eines Instituts für Kultur- und Medienstudien

2004-2006

Geschäftsführer und Prorektor an der Internationalen Hochschule Calw – Staatlich anerkannte Fachhochschule

2004 nebenberuflich

Gastprofessor Universität Szeged / Ungarn (Literarisches Schreiben in der deutschen Sprache)

2004 nebenberuflich

Gastlehrauftrag an der Freien Universität Bozen/Südtirol, Kompaktseminare im Bereich „Verbale Kommunikation“

2004

Werkvertrag mit der Universität Karlsruhe: Erarbeitung eines Konzeptes „Universität im dritten Lebensabschnitt“ im Kontext der Förderung lebenslangen Lernens an der Universität

2003/2004 nebenberuflich

Gastprofessor an der Staatlichen Kunstlehranstalt St. Ulrich/Südtirol, Kompaktseminare im Bereich „Verbale Kommunikation“

seit 2003

verantwortliche Mitarbeit beim Aufbau einer privaten Universität – Euro-Kaukasische Universität – in Tbilisi/Georgien, gemeinsam mit georgischen Hochschullehrern; staatliche Lizenzierung 2004, institutionelle Akkreditierung auf Bachelor-, Master- und Doktoratsebene 2009

seit 2011

Aufbau eines Studienprogrammes Media Studies mit Fokus auf Ethik im Journalismus und Recherche-Journalismus.

seit WS 2003/2004-2011 nebenberuflich:

Lehrtätigkeit am Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK) der Universität Karlsruhe (Lehrfach: Text- und Sprachgestaltung – bis 2007; Kulturästhetik – Mediale Formen des Schreibens – ab WS 2009-WS 2010/2011)

2001-2004 Teilzeit:

Dozentur für Kultur- und Projektmanagement sowie Verbales Gestalten im Studiengang MediaDesign (B.A.) an der Fachhochschule Schwäbisch Hall – Hochschule für Gestaltung;

Ab 1/2003

in zusätzlich Referent für Hochschulmarketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Hall; in dieser Funktion Aufbau eines Weiterbildungsprogrammes der Hochschule
beides bis 12/2004;

seit 2001 nebenberuflich:

Lehrtätigkeit an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Karlsruhe (angewandte Kulturwissenschaften) - bis heute (Kompaktkurse, Grundzüge moderner Kulturinstituionen – Funktionsweise, Finanzierung usw.);

1998-1999 hauptberuflich:

Lehrauftrag für Soziologie an der Fachhochschule Villingen-Schwenningen mit Betreuung von Diplomarbeiten.

Leiter des Amtes für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und des Akademischen Auslandsamtes der Fachhochschule Villingen-Schwenningen; verantwortliche Begleitung der Entwicklung eines Leitbildes der Hochschule; Entwicklung und Koordination von zahlreichen Projekten auf EU-Ebene; zuständig für die gesamte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fachhochschule nach innen und außen sowie für die Entwicklung und die Etablierung eines Studium-Generale- und Weiterbildungsprogramms an der Hochschule

1996-1999 nebenberuflich:

Lehrauftrag für Soziologie im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Fachhochschule Villingen-Schwenningen mit Diplomandenbetreuung.

seit 1996 nebenberuflich:

Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland (u.a. Karlsuniversität Prag / Tschechien, Universität Passau, Freie Universität Bozen / Italien, Universität Ljubljana / Slowenien, Pädagogische Universität Jekaterinburg / Russland, Matej-Bel-Universität Banska Bystrica / Slowakische Republik, Universität Tiflis / Georgien, Universität für Sprachen und Slawistische Univesität, Baku / Aserbaidschan, Shahid-Beheshti-Universität Teheran, Iran)

 

Gastprofessor, ab 2007 ordentlicher Universitätsprofessor mit kompakten Lehr- und Prüfungsaufenthalten an der Fakultät für Geisteswissenschaften, Matej-Bel-Universität in Banská Bystrica, Slowakei, Fach: Deutsche Kultur.